Petersilienpesto - Peterle
Artikelinfos "Petersilienpesto - Peterle"

Petersilienpesto ohne Nüsse und Käse

Nicht nur köstlich zu Pellkartoffeln, Quark, Kräuterbutter und Pasta. Denn mit etwas Frischkäse lässt sich mit Petersilienpesto ein köstlicher Brotaufstrich herstellen. Aber auch zum Schluss an eine Suppe gegeben, ist der Geschmack nicht zu verachten.

Wir haben uns für Kürbiskerne entschieden, denn so können Nuss-Allergiker auch in den Genuss vom Petersilienpesto kommen. Außerdem ist es vegetarisch/vegan.

Unser Petersilienpesto bereiten wir mit Petersilie aus eigenem Anbau zu. Die Petersilie waschen wir dafür sofort nach der Ernte. Anschließend verarbeiten sie direkt bei uns in der Küche. Als weitere Zutaten kommen noch Soltauer Salinensalz, Chili, Kürbiskerne, Zitronensaft und Speiseöl dazu. Wir verwenden keinen Pfeffer, denn die angenehme Schärfe ergibt sich mit dem Chili.

 

Kleiner Tipp:

Wer möchte, kann sich gerne Nüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten und über das Petersilienpesto geben. Übrigens ist es eine tolle Alternative, wenn man kein Basilikum Pesto mag.

Kaufen Sie ihr Petersilien Pesto direkt vom Hersteller

Zur Aufbewahrung vom Petersilienpesto:

Wenn das Petersilienpesto mit Öl bedeckt ist, hält es sich einige Wochen im Kühlschrank.

 

Zutaten

Rapsöl, Petersilie aus eigenem Anbau, Soltauer Salinensalz, Chili, Kürbiskerne, Zitronensaft

Inhalt

160 g

Hersteller

Susanne Menke

Dannhorn 5a
29614 Soltau

Aufbewahrung

Das Liebstöckel Pesto unter 7°C lagern. Nach dem Öffnen im Kühlschrank aufbewahren und mit einer 1 cm Ölschicht bedeckt halten. Wenn nötig den Glasrand mit Küchenpapier reinigen. Bitte verwenden sie immer saubere Werkzeuge für die Entnahme des Kräuter Pesto. Das angegebene Mindesthaltbarkeitsdatum bezieht sich auf das ungeöffnete Produkt.

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.